Facebook Twitter

Vorhersage

Mittwoch

Vorhersage Deutschland Morgen

Am Montag ist es teils hochnebelartig bewölkt, teils sonnig. Im Nordosten gibt es besonders in Ostseenähe teils kräftige Schneeschauer, strichweise sind mehr als 10 cm Neuschnee möglich. Bei frischem, stark böigem Nordostwind besteht dort zudem die Gefahr von Schneeverwehungen. In der Mitte und im Süden fällt nur hier und da geringfügig Schnee.

Es stellt sich verbreitet Dauerfrost ein mit Höchstwerten nahe am Gefrierpunkt im Nordwesten und bis zu -8 Grad im Süden, im Bergland bleibt es noch kälter. Der mäßige, mitunter stark böig auffrischende Nordostwind sorgt dafür, dass die gefühlten Temperaturen z.T. weit unter den gemessenen Werten liegen.

In der Nacht zu Dienstag fallen an der Küste weitere Schneeschauer, aber auch sonst kann es im Norden hier und da etwas schneien. Gleiches gilt für den Alpenrand und das südliche Vorland. Dazwischen ist es teils klar, teils hochnebelartig bedeckt. Die Temperatur geht auf -4 bis -9 Grad, in der Mitte und im Süden auf -9 bis -16 Grad, in Mittelgebirgstälern unter -20 Grad zurück.