Facebook Twitter

Amtliche Warnungen

Vorhersage

Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 01.08.2017, 16:00 Uhr


Bis Donnerstag im Süden und Osten Unwettergefahr durch schwere Gewitter, am Donnerstag in der Nordhälfte gebietsweise sehr windig. Ab Freitag deutlich weniger Wettergefahren.

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Donnerstag, 03.08.2017, 24:00 Uhr


Am Mittwoch im Süden und Südosten erneut Gewitter, teils auf den östlichen Mittelgebirgsraum übergreifend. Dabei von der Donauregion bis zu den Alpen, in Hochrheinnähe und rund um den Bodensee Unwetter durch heftigen Starkregen und / oder größeren Hagel nicht auszuschließen. Am Donnerstag im Südosten und im gesamten Osten Gewitter, Unwetter durch schwere Sturm- oder orkanartige Böen, größeren Hagel und heftigen Starkregen wieder wahrscheinlicher als am Mittwoch. Außerdem auffrischender Wind, auch abseits von Gewittern an der Nordsee stürmische Böen und auf höheren Berggipfeln Böen bis Sturmstärke nicht auszuschließen.

Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Samstag, 05.08.2017


Am Freitag im Alpenraum nachmittags einzelne Gewitter. Im Norden windig, im Norddeutschen Tiefland steife Böen wahrscheinlich, an der Nordsee und in Schleswig-Holstein einzelne stürmische Böen möglich. Sonst keine Wettergefahren. Am Samstag im Süden hauptsächlich über den Bergen nachmittags Gewitter wahrscheinlich, sonst keine Wettergefahren.

Ausblick bis Montag, 07.08.2017

Im Süden weiterhin Gefahr von Gewittern, vereinzelt auch in Ost- und Nordostbayern, sonst keine Wettergefahren.

Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 01.08.2017, 21:00 Uhr

DWD/VBZ Offenbach